Tag Archives: Captain auf Pegasus

Heerschau pt. 10 – Captasus

Für mich eine der coolsten Einheiten in einer Imperiumsarmee ist Captasus (also Captain auf Pegasus). Er bringt eine enorme Flexibilität in meine Armee und ist so eine Mischung aus Chaff und ernstzunehmendem Gegner für Einzelmodelle. Ob er auf Kanonenjagd hinter feindlichen Linien geht, ob er gegnerischen Chaff auf dem Weg zu meinen Kanonen aufhält, oder ob er in einen großen Kampf mit eingreift, er ist eigentlich immer nützlich. Er trägt bei mir eine günstige magische Waffe und einen guten Retter (4++). Damit kann er sich der meisten Gefahren erwehren, die Einzelmodelle so sehr fürchten (Kanonen z.B.) und ist auch in der Lage gegen körperlosen Chaff seinen Schaden zu machen. Insbesondere in meinen Spielen gegen einen befreundeten Vampir-Spieler hat sich Captasus inzwischen den Ruf des Geisterjägers erarbeitet. Dabei ist seine einzige Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die körperlosen nicht an meinen Dampfpanzer kommen.

Der Umbau basiert auf einem Pegasusreiter der Bretonen und oben drauf sitzt ein Captain aus den Teilen verschiedener Infanterie-Gussrahmen. Die epische Feder am Hut ist aus dem Zweihänder-Gussrahmen. Er steht auf einer Base, die deutlich erhöht ist, um den Eindruck vom “fliegenden” Modell etwas zu verstärken. Die Mauerreste sind Teile aus dem Magierturm-Geländebausatz und die Holzpfosten sind aus Balsaholz. Beim bretonischen Pegasus habe ich versucht, durch die Heraldik (KF-Kürzel auf den Wappen usw.) einen imperialen Eindruck zu erreichen.

PA220059